Lesepaten

Lesepatenschaft

Die Lesekompetenz gerade von Leseanfängern zu stärken, ist oft im alltäglichen Unterricht nicht
immer einfach durchführbar.

Diese Lücke füllen ehrenamtliche Lesepaten, zusammengesetzt aus den Eltern der Kinder
der jeweiligen Klassenstufe.

Sie kümmern sich ergänzend zum Unterricht darum, das Lesen zu fördern.

Die Lese-Eltern kommen regelmäßig während der Unterrichtszeit, um mit einzelnen Kindern
oder in kleinen Gruppen zu lesen bzw. vorlesen zu lassen.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Kinder, die eine Förderung brauchen. Aber auch Kinder,
die schon gut lesen, freuen sich, dies einmal zeigen zu können.

Die Texte werden von den Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen ausgesucht und haben einen
Bezug zum Unterrichts geschehen.

Wichtig für die Lesepatenschaft ist geduldiges Zuhören ohne Bewertungsdruck und Gelassenheit.

Die Kinder freuen sich über kleine Erfolgserlebnisse und Ermutigung von den Lese-Eltern.

Haben Sie Interesse, als Lesemutter oder -vater mitzuwirken?

Dann wenden Sie sich an den Klassenleiter/die Klassenleiterin Ihres Kindes.

Dort werden Ihre Fragen dazu gerne beantwortet.